Nahversorgt.de
 
Kontakt Nahversorgt

NAHVERSORGT-Partner „nahkauf“ mit großem sozialen Engagement

Nachrichten der Initiative NAHVERSORGT >>

14.02.2017. Eine Spende in Höhe von 255.000 Euro überwies „nahkauf“, das quartiersnahe Supermarkt-Konzept der REWE Group, in den vergangen Tagen auf das Spendenkonto „Ein Herz für Kinder“ des Bild hilft e.V. Damit addierte sich die über sieben Jahre aufgelaufene Gesamtspende des Lebensmittel-Einzelhändlers an die Hilfsorganisation auf fast 1,7 Millionen Euro. Von den eingesammelten Spenden unterstützt „Ein Herz für Kinder“ weltweit Projekte für notleidende Kinder und Familien. Darunter waren bislang rund 1.300 Vorhaben in Deutschland. 

Mit Leidenschaft und Ideenreichtum legen sich die selbstständigen „nahkauf“-Händlerinnen und -Händler für die gute Sache jedes Jahr aufs Neue kräftig ins Zeug: So werden vor „nahkauf“-Märkten Riesen-Ananas-Pyramiden aufgetürmt, Bürger-, Kiez- und Schulfeste gefeiert oder edle Fünf-Gänge-Menüs beim „Kulinarischen Dinner“ im Markt serviert. Die öffentliche Aufmerksamkeit und den Besucheransturm nutzen die Kaufleute für das Einsammeln der Spenden. Seit 2016 geben sie zudem Papiertragetaschen statt Einkaufstüten aus. Mit dem Griff zu den wiederverwertbaren Alternativen beweisen die Kaufleute nicht nur ihr Umweltbewusstsein. Für jeden ausgegebenen Plastiktüten-Ersatz spendeten sie 5 Cent an „Ein Herz für Kinder“. Allein 20.000 Euro kamen auf diese Weise im abgelaufenen Jahr zusammen.

Von dem großen Engagement der „nahkauf“-Händlerschaft profitiert nicht nur die Wohltätigkeitsorganisation Bild hilft e.V. Die nahkauf-Märkte stellen auch den bundesweit 900 „Tafeln“ Tag für Tag Lebensmittel zur Verfügung, die nicht mehr verkauft, aber dennoch bedenkenlos verzehrt werden können. Mit einer Spende an den Bundesverband der Tafeln in Höhe von 10.000 Euro würdigte die Rewe Group zudem das große Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und -Helfer. Die Tafeln unterstützen regelmäßig rund 1,5 Millionen Menschen – in Not Geratene, sozial Schwache und Flüchtlinge – mit Lebensmitteln, damit diese nicht hungern müssen.

„nahkauf“-Märkte sind vor allem in ländlichen Räumen sowie in Stadt- und Ortsteillagen präsent. Seit nunmehr sieben Jahren zeigen sie sich im neuen roten Gewand. Als starker Partner ist „nahkauf“ seit 2012 eingebunden in das Netzwerk der Initiative NAHVERSORGT. Die enge Kundenbindung der Kaufleute und die professionelle Sortimentszusammenstellung in den Märkten sind gewichtige Gründe, die den Erfolg von NAHVERSORGT-Lösungen mit „nahkauf“-Supermärkten ausmachen.

Vor allem in kleineren Gemeinden zielen die Lösungen auf eine Kombination privater, öffentlicher und bürgerschaftlich organisierter Angebote. In der Konzeption solcher mehrfunktionalen Nahversorgungseinrichtungen verfügen die Fachberater der Initiative NAHVERSORGT über eine langjährige Erfahrung. Haben Sie Interesse an den wirtschaftlich tragfähigen Mehrfunktions-Konzepten der Initiative NAHVERSORGT mit einer erfolgreichen und sozial engagierten „nahkauf“-Händlerschaft im Kern, sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Telefon:    (0180) 362 48 48 (9 Ct./Min. aus den dt. Festnetzen, max. 42 Ct./Min. aus den dt. Mobilfunknetzen)
E-Mail:     kontakt(at)nahversorgt.de

Sie möchten keine Neuigkeit der Initiative NAHVERSORGT verpassen? Dann klicken Sie hier.

» Zurück